Infocenter

Häufige Fragen

Wo kann ich W.SCHILLIG Möbel kaufen?

W.SCHILLIG Möbel können Sie bei ausgesuchten Händlern kaufen. Unter dem Menüpunkt Händlersuche können Sie die W.SCHILLIG-Handelspartner in Ihrer Nähe finden. Zusätzlich können Sie sich dort eine nach Postleitzahlen sortierte Liste mit allen Möbelhändlern, die unsere Produkte führen, herunterladen.

Selbstverständlich können Sie in unserem großen Showroom am Standort Ebersdorf-Frohnlach einen Teil unserer aktuellen Kollektion nach Voranmeldung besichtigen. Im ca. 4.000 qm großen, hauseigenen Showroom zeigen wir Ihnen eine Auswahl aus unserem umfangreichen Gesamtprogramm, sowie unsere vielfältige Leder- und Stoffkollektion. Bitte fragen Sie vor einem Besuch, ob das von Ihnen gewünschte Modell in unserer Ausstellung platziert ist, da wir immer nur einen Teil unserer Kollektion zeigen können.

Eine ausführliche Beratung und der Verkauf unserer Modelle erfolgt jedoch ausschließlich über den Möbelhandel.

Der Showroom ist nur zu bestimmten Zeiten besetzt. 
Bitte vereinbaren Sie unbedingt vor einem geplanten Besuch einen Termin mit uns unter: 
Telefon 0 95 62 - 370.

Wie und womit kann ich meine Polstermöbel pflegen?

 

Oberster Grundsatz: Bitte immer die ausführlichen Produktinformationen, Gebrauchs-, Reinigungs und Pflegehinweise sowie die Herstelleranweisung am Produkt genau beachten!

Wir möchten, dass Sie lange viel Freude mit unseren Möbeln haben. Für Schäden, die durch falsche Behandlung und die Behandlung mit falschen Pflegemitteln entstehen, erlischt jegliche Gewährleistung. Dies gilt auch bei einer nachträglichen Fleckschutzausrüstung von Stoffen oder Ledern mit Fremdprodukten und erstreckt sich auf den privaten Wohnbereich. Auf hochwertige Möbeloberflächen keine heißen, schweren, scharfkantigen oder feuchten Gegenstände abstellen, die Druckstellen oder Ränder verursachen. Verschüttete, säurehaltige Flüssigkeiten wie Fruchtsäfte und Alkohol sind sofort abzutupfen, ein Eindringen ist zu vermeiden. Niemals mit größerem Druck auf der Stelle reiben. Auch Tabakrauch, Küchendünste und Umwelteinflüsse hinterlassen ihre Spuren. Damit Möbel lange Zeit schön bleiben, müssen sie regelmäßig gepflegt werden.



Lederbezüge:
Auf unseren Polstermöbel werden größtenteils original Longlife-Leder by W.SCHILLIG verarbeitet. Diese Leder haben eine hohe Lichtechtheit, sind pflegefreundlich und bieten einen umfassenden Schutz vor Fett-, Nahrungs- und Getränkeflecken, wenn der Oberflächenschutz mit dem speziellen Longlife Xtra Pflegeset zwei bis drei mal jährlich aufgefrischt wird.

Stoffbezüge:
Allgemeine Pflegehinweise: Um kleinere Verunreinigungen zu entfernen, genügen in jedem Haushalt vorhandene Reinigungsaccessoires: kalkfreies/destilliertes Wasser, Neutralseife oder Feinwaschmittel und ein Baumwolltuch oder weicher Schwamm. Bitte reinigen Sie den Fleck immer von außen nach innen, in kreisenden Bewegungen ohne viel Druck, so dass keine Ränder entstehen können.

Mikrofaserbezüge:
Alle unsere Mikrofasern sind an der Oberfläche mit einem Schutz versehen, der alltägliche Flüssigkeiten und haushaltsüblichen Schmutz weitgehend abweist. Wichtig: bei Verschmutzung - ob Fleck oder alltägliches Anschmutzen - immer sofort das Polstermöbel reinigen!

Im Laufe der Zeit erhält eine Garnitur mit Mikrofaserbezug eine Patina. Dies ist eine warentypische Eigenschaft und daher kein Reklamationsgrund. 

Um kleinere Verunreinigungen zu entfernen, genügen in jedem Haushalt vorhandene Reinigungsaccessoires: kalkfreies/destilliertes Wasser, Neutralseife oder Feinwaschmittel und ein Baumwolltuch oder weicher Schwamm. Bitte reinigen Sie den Fleck immer von außen nach innen, in kreisenden Bewegungen ohne viel Druck, so dass keine Ränder entstehen können. 

Bei starker Verschmutzung muss eine Reinigung sofort und fachgerecht mit einem speziellen Pflegemittel erfolgen. 

Was ist Longlife Xtra – Reinigung und Pflege des Leders

Markenqualität aus dem Fachhandel

Speziell für die ausgewiesenen Longlife-Leder wurde das hochwertige Longlife Xtra-Pflegeset entwickelt. Durch die Anwendung der Longlife Xtra-Produkte wird das Ledermöbel bestens gereinigt, gepflegt und geschützt. Gleichzeitig bietet die Firma LCK eine 5-Jahres-Servicegarantie. Um von dieser Garantie Gebrauch machen zu können, ist es nötig, dass sich der Kunde innerhalb von 6 Monaten nach Lieferung seiner Garnitur online unter www.longlifextra.de registriert oder die dem Starter-Pflegeset beiliegende Registrierkarte einsendet. Bei Behandlung mit anderen Pflegemitteln erlischt die Gewährleistung.

Weitere speziell auf diese Leder abgestimmte Reinigungs- und Pflegeprodukte für den individuellen Bedarf erhalten Sie im Internet über www.schillig-moebelpflege.de. Dort wählen Sie einfach unter der Produktsuche im Möbelpflege-Shop Ihr Leder aus.

Welche Qualitätskategorien von Leder gibt es?

Naturbelassenes Anilinleder ist zugleich das hochwertigste, aber auch empfindlichste Leder gegenüber Verschmutzungen und Lichteinfluss. Da es keinerlei Pigmentierung hat, sind alle Naturmerkmale und Strukturunterschiede sichtbar. Es bleibt natürlich weich, warm und anschmiegsam und sorgt für ein angenehmes Sitzklima. Es ist atmungsaktiv, nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie auch wieder ab. Die Farben wirken natürlich schön und das Leder hat einen samtigen, edlen Glanz.

Veredeltes Anilinleder hat im Vergleich zum naturbelassenen Anilinleder einen sehr feinen, oberflächlichen Farbauftrag, durch welchen die Farbunterschiede im Leder verringert werden, ohne dessen Wärme,
Anschmiegsamkeit und Atmungsaktivität zu beeinflussen. Die Merkmale von naturbelassenem Leder bleiben erhalten. 

Leicht pigmentiertes Semianilinleder ist ein guter Kompromiss zwischen Natürlichkeit und Pflegefreundlichkeit. Das Leder ist nur oberflächlich pigmentiert und behält dadurch seine natürliche Weichheit. Der Longlife-Schutz von W.SCHILLIG macht es dennoch deutlich unempfindlicher gegenüber Verschmutzungen. Farbunterschiede werden minimiert und Naturmerkmale sind weniger sichtbar als bei naturbelassenem Leder. Die Lichtechtheit ist erhöht. Das Leder ist warm und hautsympathisch.

Pigmentiertes Leder ist sehr familienfreundlich, robust und strapazierfähig. Durch seinen stärkeren Farbauftrag weist es weniger Naturmerkmale auf, hat aber trotzdem einen angenehmen Griff. Es ist
sehr pflegefreundlich und unempfindlich gegen haushaltsübliche Verschmutzungen. Die Farbe ist gleichmäßig und die Lichtechtheit hoch.

Kann das Leder bei diesen hochwertigen Polstermöbel ein 'kalter Sitzbezug' sein?

Es ist sicher richtig, dass sich Leder bei der ersten Berührung kälter als ein Stoffbezug anfühlt. Aber dieser Eindruck weicht schon nach wenigen Sekunden, wenn sich die Luft, die zwischen den Fasern und einzelnen Zellen eingelagert ist, erwärmt.
Leder stellt sich sehr schnell und individuell auf die Raumtemperatur und die Körpertemperatur seines Besitzers ein und ist somit nach ein paar Sekunden genauso angenehm wie ein Stoffbezug.

Worin liegt der Vorteil von Mikrofaser?

Eine Mikrofaser zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus: hohe Haltbarkeit und Belastbarkeit, Atmungsaktivität, hohe Farbbrillanz - und ein unvergleichbar angenehmer Griff. Eine Mikrofaser ist aus Fäden gewebt, die 200 mal feiner sind als Wollfasern. Daraus resultiert die deutliche Überlegenheit des Materials gegenüber anderen Stoffbezügen.

Der Oberflächenschutz
Eine Mikrofaser ist an der Oberfläche mit einem Schutz versehen, der alltägliche Flüssigkeiten und haushaltsüblichen Schmutz gar nicht erst in das Gewebe eindringen lässt, sofern eine sachgemäße und sofortige Reinigung durch Abtupfen oder die Behandlung mit einem speziellen Pflegemittel erfolgt. Empfohlene Pflegehinweise laut Produktinformation sind zu beachten. Bei Behandlung mit falschen Pflegemitteln oder einer nachträglichen Fleckschutzausrüstung mit Fremdprodukten erlischt jegliche Gewährleistung.

Die Robustheit
Aus den technischen Materialeigenschaften, speziell der hohen Gewebedichte, resultiert, dass eine Mikrofaser bei fachgerechter Behandlung stärkeren Belastungen standhält als andere Stoffbezüge.

Wo kann ich Stoff-/Ledermetragen, Bezugsmuster oder sonstige Einzelteile nachbestellen?

Ihr Ansprechpartner ist in diesem Fall der Möbelfachhändler Ihres Vertrauens. Es gibt bei diesen Bestellungen keinen Unterschied zu einer Bestellung von einer Polstergarnitur.
Unser komplettes Geschäft wird über unsere Handelspartner abgewickelt, die den Kontakt zum Endkunden haben

Wie ist der Aufbau einer Polstergarnitur?

Bei W.SCHILLIG wird fast in jede Garnitur ein Federkern eingearbeitet. Es werden ausschließlich beste Materialien verwendet, wie z.B. Hartholz in allen tragenen Teilen, hochwertige Schäume in Sitz und Rücken und Beschläge aus Metall. 

Siehe auch Informationen zur Produktion und "Wie ein Polstermöbel entsteht"

Welchen Vorteil bietet Leder?

Leder erfreut sich vor allem als Polstermöbelbezug großer Beliebtheit, da es ein Naturprodukt mit vielen guten Eigenschaften ist. Die verwendete Haut bleibt auch nach der Gerbung weich und atmungsaktiv. Die neuen , modernen Lederbezüge nehmen die Körperwärme des Menschen schneller an als früher. Zudem sind die meisten Leder robust, pflegefreundlich und besitzen eine hohe Lichtechtheit.
Wichtig ist natürlich auch die edle Optik einer W.SCHILLIG Polstergarnitur oder eines Eckbanksystems in Leder. W.SCHILLIG bietet hochwertige Longlife-Leder in vielen verschiedenen Qualitäten und einer sehr großen Farbauswahl an.

Wo erhalte ich Preise einer W.SCHILLIG Garnitur?
Preise erhalten Sie ausschließlich bei Ihrem Möbelfachhändler.
An wen wende ich mich bei Reklamationsfällen?
Im Falle einer Reklamation wenden Sie sich bitte direkt an den Möbelfachhändler, bei dem Sie Ihr Produkt gekauft haben.
Wie hoch können Maßdifferenzen entstehen?

Bei einem Nennmaß bis 150cm (Breite, Tiefe, Höhe) dürfen die Maßabweichungen max. 2 cm, über 150 cm max. 2,5 cm betragen.


Siehe auch: Plegetipps und Hinweise
"Breite - Tiefe - Höhe - Sitzhöhe? Richtig messen vor dem Sofakauf!"

Muss ich mein Lederprodukt reklamieren, wenn es an der Oberfläche kleine 'Schönheitsfehler' aufweist?

Leder ist ein Naturprodukt und als solches den Launen der Natur unterworfen. Kein Mensch ähnelt dem anderen aufs Haar und kein Rind ist identisch mit den anderen Mitgliedern seiner Herde. Jede Ledergarnitur ist daher ein Unikat. Dazu kommen Naturmerkmale wie Hornstöße, Vernarbungen, Insektenstiche, individuelle Hautstrukturen und Brandzeichen. Unsere gedeckten Longlife-Leder sind alle mit einer Schutzschicht versehen und die Oberfläche ist mit zusätzlichen Farbpigmenten abgedeckt, die dem Leder ein weitgehend einheitliches Äußeres verleihen. Naturmerkmale sind bei diesen Ledern kaum zu sehen. Bei den Semi-Anilin-Ledern in unserer Kollektion ist die Oberfläche nur dünn mit Farbpigmenten bedeckt. So haben Sie zwar ein relativ gleichmäßiges Farbbild, aber Naturmerkmale sind hier teilweise noch zu erkennen. Alle unsere Leder sind aber geschützt und die Oberfläche ist verschlossen, so dass kleine Fältchen, Narben etc. die Qualität des Produktes in keiner Weise mindern.

Sichtbare Naturmerkmale sind daher kein Reklamationsgrund, sondern im Gegenteil ein Beweis, dass Sie echtes und hochwertiges Leder gekauft haben, das von guter Qualität ist.

Siehe auch unser Qualitäts- und Möbelpass Seite 31: "Leder - hochwertiges aus der Natur"

 

Warum sind manche Leder viel teurer als andere?

Der Preis eines Leders richtet sich nach der Qualität der Rohhaut, die verwendet wird. Hat eine Rohhaut sehr viele Fehler, Insektenstiche, Brandzeichen etc., kann man diese Haut nur verwenden, wenn die Oberfläche weitgehend mit Farbpigmenten abgedeckt wird. Die Fehler sind zwar kein Qualitätsmangel, allerdings ist dies optisch nicht besonders schön. Diese Leder kommen am Markt sehr häufig vor, da viele Tiere eine Menge Naturmerkmale aufweisen.

Können Jeans auf mein Polstermöbel abfärben?

Ja, das kann passieren. Bei hellen Stoff- oder Lederbezügen treten mitunter Anfärbungen auf, die durch nicht farbechte Textilien, z. B. von dunklen Jeansstoffen, verursacht werden. Wenn diese selbst nach mehrmaligem Waschen noch Farbabreibungen auf dem Bezugsstoff hinterlassen, handelt es sich nachweislich um einen Mangel des Bekleidungsstoffes und liegt nicht in der Qualität des Möbelstoffes begründet. Beanstandungen solcher Art können deshalb nicht anerkannt werden.